Buch "Von der Dampflok zum ICE"

H0-Winteranlage

Im Frühjahr 2008 kam von einem Interessenten aus Neubrandenburg die Anfrage, ob der Verein zur Adventszeit eine Winteranlage für eine Dauerausstellung bereitstellen kann. Da wir bis zu diesem Zeitpunkt keine Automatikanlage mit dem gewünschten Motiv hatten, begannen die Planungen für eine solche Anlage.
Die Anlage sollte folgende Randbedingungen erfüllen:

Es wurde sich schließlich für die Nenngröße H0 entschieden, da sie um einiges robuster als TT ist. Zunächst wurde eine Anlage aus acht Segmenten à 1,20 x 0,80 m² konzipiert, woraus sich eine Gesamtfläche von 4,00 x 2,40 m² ergibt. Allerdings wurde von Beginn an daran gedacht, dass die Anlage noch um weitere Segmente erweiterbar sein muss.
Den Kern der Anlage bildet der Hauptbahnhof, auf dem sich eine zweigleisige Hauptbahn und eine eingleisige Nebenbahn treffen. Außerdem ist der Bahnhof der Ausgangspunkt für eine eingleisige Stichbahn. Damit können hier vier Züge unabhängig voneinander im Automatikbetrieb verkehren. Ein weiterer Zug verkehrt als Rangierfahrt zwischen dem Bahnhof und einem nahe gelegenem Tanklager.

Die Anlage wurde zum entsprechenden Termin "fertig" und im November und Dezember 2008 in einem Einkaufscenter in Neubrandenburg ausgestellt. Anfang 2009 wurde damit begonnen die Anlage um zwei weitere Segmente zu erweitern, womit nun eine Gesamtfläche von 5,20 x 2,40 m² möglich ist.

Gleispläne:

Bilder:

H0-Winteranlage H0-Winteranlage H0-Winteranlage H0-Winteranlage

[zurück]