Buch "Von der Dampflok zum ICE"

Nachricht: Klockow im Auf- und Ab der (Bahn-) Geschichte

Am 3. Juli 2011 wurde am Bahnhof Klockow eine Ausstellung unter freiem Himmel zum Thema "Dörfer im Müritz Nationalpark" eröffnet. Am Beispiel der Ortschaft Klockow wird die wechselvolle Geschichte und mögliche Perspektive kleinerer Dörfer im Nationalpark gezeigt. Ein Exkurs in die Geschichte des Ortes wird unternommen und wirtschaftliche Entwicklungen nachgezeichnet. Die alte Sägerei als auch die Viehverladung sind Schwerpunktthemen der Ausstellung. Zeitzeugen kommen zu Wort und berichten. Ein Großteil der Ausstellung beschäftigt sich auch mit der Eisenbahnanbindung von Klockow.
Diese erfolgte bereits im Jahr 1886, wurde aber 1945 durch die Demontage der Strecke als Reparationsleistung an die Sowjetunion wieder abgebaut. Im Mai 1961 wurde die Strecke erneut in Betrieb genommen, nach einem umfangreichen Neuaufbau und Streckenbegradigungen. Auslöser war damals der Ausbau des Rostocker Überseehafens und die damit verbundenen Transportmöglichkeiten ins Hinterland. Doch nun wird Klockow wieder seinen Haltepunkt verlieren. Denn die Bahn AG ertüchtigt gegenwärtig die Strecke Berlin-Rostock auf 160 km/h. Dazu müssten auch die Bahnhöfe bzw. Haltepunkte Klockow und Kargow mit je etwa 2,5 Millionen Euro auf technischen Stand gebracht werden. Das Geld wird die DB AG sparen und ab September dieses Jahres die beiden Bahnhöfe schließen - und dies trotz Protestes der Gemeinde, des Nationalparkamtes Müritz und des Landkreises Müritz.
Die Initiative "Klockow3" hat diese Ausstellung gestaltet und hofft auf eine Zukunft des Bahnhofes. Dafür werden auch visuell aufbereitete Vorschläge präsentiert. Die Ausstellung endet übrigens mit dem Schließtag des Bahnhofes Mitte September 2011 und ist täglich von Sonnenauf- bis -untergang zu sehen. Die Ausstellungsmacher von der Initiative "Klockow3" hoffen, dass die Schließung kein historischer Tiefpunkt, sondern ein hoffnungsvoller Wendepunkt wird. Sie verstehen die Ausstellung als öffentliches Forum, was zum Diskutieren über die Zukunft des Ortes an der Bahnstrecke anregen soll.

Bernd Wüstemann, August 2011

In wenigen Wochen wird der Bahnhof Klockow geschlossen. Die hier bisla... Am 18. September 2011 hielt der letzte Personenzug im Bahnhof Klockow....

[zurück]