Buch "Von der Dampflok zum ICE"

Nachricht: Exkursion nach Gramzow (und Pasewalk)

Am 10. September 2011 führten zehn Vereinsmitglieder einen Ausflug zum Brandenburgischen Museum für Klein- und Privatbahnen in Gramzow (Uckermark) durch. Die Anreise erfolgte nicht ganz stilrein mit dem Auto, da Gramzow heute leider nicht mehr mit dem Zug zu erreichen ist.
Auf dem Gelände des ehemaligen Bahnhofs Gramzow werden allerhand Exponate gezeigt: Neben verschiedenen Lokomotiven, Triebwagen und Waggons werden die unterschiedlichsten Gerätschaften für den Bau und die Instandhaltung von Gleisen gezeigt. Das Museum und die gezeigten Exponate befinden sich in einem guten Zustand. Im zweiständigen Lokschuppen wurde zudem eine IIm-Anlage gezeigt.
Neben Führerstandsmitfahrten im Bahnhofsbereich führt der Verein auch an ausgewählten Tagen Sonderfahrten auf der hauseigenen Strecke nach Damme und von dort aus weiter mit einem SKL in Richtung Eickstedt durch. Hierbei wird zunächst von Gramzow aus kommend für etwa 10 Kilometer ein Teil der ehemaligen Kreisbahn Schönermark-Damme befahren. Der Personenverkehr auf dieser Strecke wurde 1995 eingestellt. Seit 2009 werden hier wieder regelmäßig Sonderfahrten durchgeführt. Die Sonderfahrt auf dem Teilstück bis Damme wurde mit einer V 22 B und einem bestens restaurierten dreiachsigen Rekowagen durchgeführt. Ab dort konnte auf dem Führerstand eines SKL auf dem wieder befahrbaren Teilstück Richtung Eickstedt mitgefahren werden. Die Strecke endet hier kurz hinter Eickstedt mit einem Prellbock vor der L25. Nach der Rückkehr in Gramzow konnte am Museum noch ein Imbiss eingenommen werden.

Im Anschluss wurde noch die Modelleisenbahn-Ausstellung "Berlin-Stettiner-Eisenbahn", die sich ebenfalls in Gramzow befindet, besucht. Die Inhaberin (!) Gertraud Lehmann begrüßte uns persönlich und erzählte einiges zur Geschichte der Berlin-Stettiner-Eisenbahn und der ihr gewidmeten Ausstellung. Die Sammlung umfasst allerhand Bilder und Dokumente. Zum Abschluss wurde uns die Modellbahn vorgeführt.

Ab hier hat sich die Gruppe der Vereinsmitglieder getrennt. Ein Teil ist wieder zurück gefahren. Der andere Teil hat sich spontan entschieden auf dem Rückweg noch einen Abstecher nach Pasewalk zu machen um sich dort den Bahnhof und das Museum Lokschuppen Pomerania e.V. anzusehen. Der Bahnknoten Pasewalk bietet dem, der die ursprünglich großzügigen Gleisanlagen kennt, ein Trauerspiel. Die Gleise wurden auf das nötigste reduziert. So gibt es auf der Stettiner Seite statt dreien nur noch einen Bahnsteig. Auf der Berliner Seite befinden sich nur noch die zwei durchgehenden, sowie ein Ausweichgleis. Sämtliche Gütergleise sind verschwunden.
Im ehemaligen Bahnbetriebswerk Pasewalk hat sich der Verein Lokschuppen Pomerania e.V. niedergelassen. Das Gelände ist zu einer Erlebniswelt für GROSS und klein geworden. Neben der Ausstellung von historischen Eisenbahnfahrzeugen, werden Familienfeste organisiert und in den Wagen des ehemaligen Regierungszuges der DDR kann gefeiert und übernachtet werden.

Der Ausflug hat sich auf jeden Fall gelohnt und zeigt, dass es auch in unserer Region einiges zum Thema Eisenbahn zu entdecken gibt.

Stefan Holtz, September 2011

Weitere Informationen:


Gerät zum Befestigen und Lösen von Kleineisen... Eisenbahnmuseum Gramzow... 99 4503 im Lokschuppen des Eisenbahnmuseums Gramzow... Modellbahnausstellung im Lokschuppen des Eisenbahnmuseums Gramzow... Sonderzug und SKL in Damme... Streckenende kurz hinter Eickstedt... Gepäckwage ausgestellt im Güterboden in Gramzow... Sonderzug bei der Einfahrt in Gramzow... Modell der Kanalbrücke des Oder-Havel-Kanals bei Eberswalde... 185 540 der TX Logistik mit einem Holzzug Richtung Berlin bei der Durc... Ausgestellte Dampfspeicherlok beim Verein Lokschuppen Pomerania in Pas... Kleinlok vom Typ N4 aus dem Lokomotivbau Karl Marx Potsdam-Babelsberg ... Akkuschleppfahrzeug (ASF) im Lokschuppen Pasewalk... Achssenke im Lokschuppen Pasewalk...

[zurück]