Buch "Von der Dampflok zum ICE"

Nachricht: Dampfkleinbahn Bad Orb

Der Bahnhof Wächtersbach an der Kinzigtalbahn zwischen Fulda und Hanau sieht auf den ersten Blick aus wie ein ganz normaler Bahnhof an einer Hauptstrecke der Deutschen Bahn: Halbstündlicher Regionalverkehr, durchfahrende Fern- und Güterzüge.
Bei genauerem Blick ist aber erkennbar, dass es neben den drei Bahnsteigen an der Hauptbahn noch einen weiteren gibt: An diesem endet die schmalspurige Dampfkleinbahn aus Bad Orb.
Diese Kleinbahn wurde 1901 noch als Normalspurbahn eröffnet und ist 6,5 Kilometer lang. Auf der Strecke wurden hauptsächlich Kurgäste in den Kurort Bad Orb gebracht. Allerdings begannen bereits in den 1960er Jahren die Probleme. Die Bahnstrecke war trotz relativ vieler Fahrgäste nicht rentabel zu betreiben und so wurde der Betrieb schließlich 1995 eingestellt. Die Fahrgäste reisen seitdem mit dem Bus statt der Eisenbahn.
Versuche die Bahn als Normalspur wieder zu reaktivieren scheiterten. Es fanden sich allerdings Eisenbahnfreunde, denen es gelang die Bahnstrecke als 600mm Schmalspurbahn wieder aufzubauen. 2001 fuhr auf einem Teilstück der erste Zug und seit 2006 ist die Strecke wieder auf ihrer ganzen Länge befahrbar.

Zurzeit verkehren zwischen Ende März und Ende Oktober an Sonn- und Feiertagen drei Zugpaare auf der Strecke.

Weitere Informationen:


Der Bahnhof Wächtersbach mit seinen drei Bahnsteigen an der Hauptbahn... Die Dampfkleinbahn aus Bad Orb verläuft einige Meter parallel zur Hau... Nach Erreichen des Endpunktes Wächtersbach wird die Lok "Emma" an das... Der Personenzug hat soeben seine Fahrt in Wächtersbach begonnen und f... Der Zug war zwischenzeitlich am anderen Endpunkt der Strecke in Bad Or... Der Personenzug auf freier Strecke zwischen Bad Orb und Wächtersbach.... Blick auf das imposante Bahnhofsgebäude von Bad Orb....

[zurück]